Happy Home

Das glückliche Zuhause – hier fühl ich mich wohl!

Jeder will sich irgendwie selbst kreativ verwirklichen. Am besten bietet sich dafür immer noch das eigene Zuhause an. Die eigenen vier Wände sind eine Leinwand, die es zu bemalen gilt. Mit seinen ganz eigenen Farben. Es muss nicht immer gleich das volle Programm sein. Durchgestylt von der Deckenlampe bis zum Teppich. Oft reichen auch schon kleine Accessoires und Highlights, die Ihrem Zuhause ein bisschen mehr „Ich“-Gefühl verleihen. Wir geben Ihnen gerne ein paar Anreize, um zur Tat zu schreiten.

Stoff-Welten der Extraklasse!

Textilien in Form von Kissen, Decken, Vorhängen und Co. erschaffen Highlights und können die Atmosphäre in Ihrem Zuhause in eine ganz spezielle Richtung manövrieren. Ob Sie es kuschelig und gemütlich wollen oder edel und prunkvoll: mit verschiedenen Textilien können Sie sich auch je nach Jahreszeit oder anstehenden Festen immer stilvoll und perfekt einrichten. Weihnachten, Ostern, Herbst, Sommer. Gehen Sie mit der Zeit. Es ist auch nicht notwendig, dass jedes Dekokissen identisch ist. Auf dem Sofa darf man es auch mal bunt halten. Farben, Muster, Materialien können gerne gemischt werden.

Ein Farbenspiel der Lebenslust!

Wenn Ihr Sofa bereits farbig ist, können Sie sich durch den Kopf gehen lassen, ob Sie zu eher schlichten und unaufdringlichen Accessoires greifen. So bleibt das Sofa in seiner eigenen Farbe der Hingucker in Ihrem Wohnraum. Oder Sie bekennen mutig Farbe und machen ungeniert so bunt weiter und holen sich das farbenfrohe, bunte Leben ins Haus. Suchen Sie sich bis zu drei verschiedene Farben aus, die die Atmosphäre Ihres Wohnzimmers dominieren sollen. Bringen Sie eben jene Farben auch in Ihre Dekoration mit ein. So entsteht eine stimmige Symbiose aus purer Lebensfreude.
Wenn Sie ein bisschen dezenter wohnen wollen, dann spezialisieren Sie sich auf gezielte Bereiche. Eine Wand, die Ihre starke Lieblingsfarbe bekommt. So bleiben Sie in einem dezenten Rahmen, bringen aber dennoch ein wenig Abwechslung in Ihre Einrichtung. Farbe allein reicht Ihnen noch nicht? Sie wollen noch mehr Abwechslung? Wie wäre es mit stark gemusterten Tapeten? Machen Sie mit Muster-Tapeten eine komplette Leinwand aus Ihrer Wohnwand. Sie werden sich daran nie satt sehen können.

Haus der Generationen – Alt und neu geschickt kombinieren!

Ihre Schwiegermutter hat Ihnen die alte, nussbraune Anrichte überlassen? Wohin jetzt damit? Der Keller ist voll, der Dachboden auch und unser schlechtes Gewissen plagt uns, wenn wir auch nur an den Sperrmüll denken. Auf keinen Fall wegschmeißen! Nicht nur, weil Sie es sich ganz bestimmt nicht mit Ihrer Schwiegermutter verscherzen wollen, sondern auch, weil Ihnen wahrscheinlich gar nicht bewusst ist, was Sie aus diesem kleinen, alten Schatz noch alles heraus holen können. Alt ist nicht mehr nur alt und öde. Alt ist retro, alt ist vintage, alt ist angesagt!

weiterlesen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die alte Schmuckstücke und Erbgegenstände mit Ihren neuen Möbeln stilvoll kombinieren und Ihrer Wohnung zu mehr individuellem Glanz verhelfen. Sie haben keine passenden antiken Stücke zur Hand? Gar kein Problem! Wenn weder Oma noch die Eltern sich von Ihrem Mobiliar trennen möchten, gibt es in Hamburg und Umgebung fast jedes Wochenende zahlreichen Floh- und Antikmärkte. Aber auch in Second-Hand-Läden können Sie schöne, alte Schmuckstücke finden. Eine weitere Option ist, neue Möbel direkt im Vintage- oder Retro-Look zu kaufen. Hier wird Neu geschickt auf alt getrimmt, wie in den guten alten 20er Jahren.

Die Wand als Blickfang.

Wände sind da, um dekoriert zu werden! Ob Gemälde, Fotografien, Wandskulpturen oder auch einfach mal nur ein Rahmen… ohne alles. Glauben Sie es uns, auch das kann sehr stylisch aussehen. Besonders auf gemusterten Tapeten. Machen Sie aus Ihrer Wand Ihre eigene Bühne um sich selbst zu präsentieren. Ihre Vorlieben und Interessen, Ihr Leben in Fotos und Postkarten. Sie können sich hier austoben! Ob Sie Bilder symmetrisch und geordnet aufhängen oder ein prunkvolles Chaos erzeugen. Eine Collage von 1.000 Erinnerungen oder ein zentriertes Unikat in XXL, das alleine für sich spricht.

Kontrastreiches Wohnen!

Ton in Ton kann doch jeder. Lernen Sie Kontraste zu lieben! Mischen Sie neu und alt oder gradlinig und verschnörkelt. Dunkle Möbel mit hellen Farben oder helle Möbel mit dunklen Farben. Kontraste sorgen für mehr Lebendigkeit in Ihrer Wohnung und machen alles ein wenig aufregender und interessanter.

Bücherwurm und Leseeule.

Natürlich gibt es Kindl und Co. Doch das gedruckte Buch hält sich weiterhin im Rennen und wird einfach nie out. Der Geruch der bedruckten Seiten, das Gefühl, mit den Fingern zu blättern, das kann keine digitale Leseversion ersetzen. Und auch das Bücherregal gibt unseren Wohnräumen immer noch viel Atmosphäre, die wir einfach nicht vermissen wollen. Um die Bücherwand ein wenig aufzulockern, lassen Sie kleine Zwischenräume für andere Dekorationselemente. Vasen, Bilderrahmen, Kerzenleuchter, etc.

Lass es raus!

Erinnerungen gehören nicht hinter Holzfronten versteckt! Raus damit aus dem Sideboard, rauf damit aufs Sideboard! Präsentieren Sie Ihre liebsten Erinnerungen aus Ihrer Vergangenheit. Urlaubsmitbringsel, Omas kleine Schmuckschatulle, Familienportraits, selbst Ihr Brautkleid lässt sich rahmen und als Dekorationselement und als Erinnerung an einen der schönsten Tage in Ihrem Leben an die Wand hängen.

Finde deine Mitte!

Es muss nicht immer alles an die Wand geschoben werden. Klar, so schaffen wir viel Platz zum Tanzen, aber der Raum hat auch eine Mitte, die man mit in die Gestaltung einbeziehen kann. Raumtrenner sind nicht nur Regal, sondern auch Wand in einem. Besonders geeignet für die Aufteilung von z.B. Wohnbereich und kleiner Büroecke.

Passt Alt und Neu wirklich zusammen?

Die klaren Linien und in Hochglanz lackierten Oberflächen des modernen Interieur stehen im starken Kontrast zum Vintage-Look und betonen dessen edle und kostbare Wirkung wie ein kunstvoller Holzrahmen das Öl-Gemälde eines Künstlers. Aber aufgepasst! Überladen Sie ihre Wohnung nicht. Zu viel Mischmasch erzeugt Unruhe und Chaos. Fragen Sie sich vorab ob Sie das alte Schmuckstück als Highlight in den Raum setzen wollen, oder ob Sie eine, bereits bestehende, moderne Einrichtung lieber mit kleinen Vintage-Accessoires aufpeppen wollen.

weiterlesen

Wenn Sie mit den Accessoires beginnen wollen, sind antike Bilderrahmen immer ein guter Anfang. Ob Sie sich nun alte Rahmen vom Flohmarkt neu lackieren, oder neue Vintage-Rahmen, den es in nahezu jedem Geschäft mit Dekorationswaren gibt, aufhängen, ist hierbei irrelevant. Sie haben bereits ein antikes Möbelstück und möchten es als Highlight platzieren? Schaffen Sie zuerst eine möglichst neutrale Grundlage. Vermeiden Sie Kombinationen aus vergangenen Jahrzehnten. Ein Sofa im Kolonialstil, eine orange-grüne Tapete mit Rautenmuster und daneben die gelbe Lava-Lampe aus den 90gern? Nein. Bitte nicht. Moderne Möbel eignen sich durch ihre zeitlose Schlichtheit besser zum Kombinieren mit Vintage-Accessoires und Highlights.

Ein Stück Lebensfreude, zwei Stück Lebensfreude, drei Stück Lebensfreude.

Es ist eine einfache Faustregel. Ungerade Stückzahlen wirken auf das menschliche Auge immer angenehmer als gerade. Drei statt nur zwei Dekokissen. Fünf statt vier Teelichter. Es wirkt einfach wesentlich harmonischer.

Mehr Raum für mehr Leben.

Ordnung ist die halbe Miete. Schaffen Sie Stauräume. Auch wenn es nur ein Korb im Flur ist, in dem die ausgelesene Zeitung Ihren Bestimmungsort findet. Immerhin besser, als es einfach irgendwo zu sammeln, bis daraus Papiertürme entstehen.

Die pure Erleuchtung!

Für stimmige Atmosphäre sorgen Sie mit mehr Licht! Die Deckenlampe allein ergibt zwar eine solide Grundbeleuchtung. Aber da geht einfach noch mehr. Mit Hintergrundbeleuchtung, Spots und Strahlern für Dekorationselemente, Leuchtsäulen, schicken, dekorativen Tischlampen, Stimmungsleuchten, gerne auch dimmbar.

Ein Schritt nach dem anderen.

Lassen Sie es langsam angehen! Nehmen Sie sich einen Raum nach dem anderen vor. Sie müssen nicht an einem Tag Ihre ganze Wohnung neu erschaffen. Wagen Sie irgendwo den Anfang und arbeiten sich vor. Und wenn es Ihnen dann doch nicht gefällt, schieben Sie Ihre Möbel einfach wieder um. Selbst so eine Wand ist ganz schnell wieder weiß gestrichen. Sie können hier ruhig etwas wagen und sich einmal ordentlich ausprobieren.

Mehr Wohngefühl für Halstenbek, Hamburg, Elmshorn, Pinneberg und Norderstedt

Wir von Expo Natura stehen Ihnen gerne bei Ihrem Wagnis, ein neues, lebhafteres und glückliches Zuhause zu schaffen, beiseite. Kommen Sie vorbei und stöbern Sie in unseren vielfältigen Wohnwelten. Expo Natura, Industriestr. 2 – 4, 25469 Halstenbek, die Adresse für kreative Köpfe wie Sie!