Design Glossar

Das Design Glossar bei Expo Natura

Das Design Glossar: Das A bis Z der Einrichtungsstile

Landhaus, Industrial, Asiatisch, Kolonial, Minimalistisch, Nordisch. Es gibt so unglaublich viele Einrichtungsstile und es werden mit der Zeit immer mehr. Vor lauter Trends, neuen Stilrichtungen und bereits bekannten Klassikern, die immer mal wieder en vogue kommen, verliert man schnell einmal den Überblick. Was ist da eigentlich was? Die oft verwendeten Anglizismen und zusammen gewürfelten Bezeichnungen für die diversen Stile macht es uns auch nicht leichter, einen roten Faden im Sammelsurium der Einrichtungsstile zu finden.

Wir helfen gerne! Im Design-Glossar erklären wir neue Trends und klassische Stilrichtungen, damit Sie beim nächsten Besuch im Möbelhaus um kein Fachwort mehr verlegen sind.

Das Design Glossar: Das A bis Z der Einrichtungsstile

Landhaus, Industrial, Asiatisch, Kolonial, Minimalistisch, Nordisch. Es gibt so unglaublich viele Einrichtungsstile und es werden mit der Zeit immer mehr. Vor lauter Trends, neuen Stilrichtungen und bereits bekannten Klassikern, die immer mal wieder en vogue kommen, verliert man schnell einmal den Überblick. Was ist da eigentlich was? Die oft verwendeten Anglizismen und zusammen gewürfelten Bezeichnungen für die diversen Stile macht es uns auch nicht leichter, einen roten Faden im Sammelsurium der Einrichtungsstile zu finden.

Wir helfen gerne! Im Design-Glossar erklären wir neue Trends und klassische Stilrichtungen, damit Sie beim nächsten Besuch im Möbelhaus um kein Fachwort mehr verlegen sind.

Was ist eigentlich Shabby Chic?

Shabby Chic kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie schäbig, marode, heruntergekommen in Verbindung „chic“ also schick oder modisch. Klingt ein bisschen paradox oder? Aber wer einmal eine gute Shabby Chic-Kommode unter den Fingern hatte, weiß wie gut schäbiger Schick aussehen kann. Bereits seit den 80ern etablierten sich die Shabby Chic-Möbel in den Wohnräumen dieser Welt. Ob selbst gemacht, oder direkt im Möbelhaus gekauft. Die auf alt getrimmten Möbel verzaubern einfach jedes Zimmer. Auf alt getrimmt? Richtig gelesen! Denn Shabby Chic erscheint mit Patina, Kratzer und kleine Schrammen, die dem Möbelstück Charakter und Geschichte verleihen.

Die Farbpalette des Shabby Chic ist oft sehr feminin und harmonisch. Weiß, Creme oder Pastelltöne wie Rosé, Flieder und Mint geben hier den Ton an. Für sprichwörtlich Highlights sorgen beim Shabby Chic Details im antiken Metall-Look, ob poliert oder in matter Gusseisen-Optik, die Kombination wirkt stimmig und edel.

Was ist eigentlich Shabby Chic?

Shabby Chic kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie schäbig, marode, heruntergekommen in Verbindung „chic“ also schick oder modisch. Klingt ein bisschen paradox oder? Aber wer einmal eine gute Shabby Chic-Kommode unter den Fingern hatte, weiß wie gut schäbiger Schick aussehen kann. Bereits seit den 80ern etablierten sich die Shabby Chic-Möbel in den Wohnräumen dieser Welt. Ob selbst gemacht, oder direkt im Möbelhaus gekauft. Die auf alt getrimmten Möbel verzaubern einfach jedes Zimmer. Auf alt getrimmt? Richtig gelesen! Denn Shabby Chic erscheint mit Patina, Kratzer und kleine Schrammen, die dem Möbelstück Charakter und Geschichte verleihen.

weiterlesen

Die Farbpalette des Shabby Chic ist oft sehr feminin und harmonisch. Weiß, Creme oder Pastelltöne wie Rosé, Flieder und Mint geben hier den Ton an. Für sprichwörtlich Highlights sorgen beim Shabby Chic Details im antiken Metall-Look, ob poliert oder in matter Gusseisen-Optik, die Kombination wirkt stimmig und edel.

Was ist Vintage?

Raw & Vintage beschreibt Möbel, die sich von klassischen Vorbildern aus vergangenen Zeiten inspirieren lassen. Raw sind Einrichtungsgegenstände, wenn sie mit Gebrauchsspuren verziert sind. Patina, Abrieb und ähnliche Highlights des alltäglichen Gebrauchs sind gewollt und wünschenswert. Hier fallen Shabby Chic und Vintage thematisch zusammen.

Beim Vintage unterscheidet man zwischen original Vintage, also Möbel, die tatsächlich aus einer anderen Epoche sind und Vintage Style oder Raw & Vintage. Vintage Style beschreibt neue Möbel, die nur so aussehen, als ob Sie den goldenen 20ern oder anderen Epochen entsprungen sind. Doch egal ob altes Schätzchen oder ein Schmuckstück im Vintage-Style, beides wirkt charakterstark, einzigartig und ziemlich mondän.

Was ist Vintage?

Raw & Vintage beschreibt Möbel, die sich von klassischen Vorbildern aus vergangenen Zeiten inspirieren lassen. Raw sind Einrichtungsgegenstände, wenn sie mit Gebrauchsspuren verziert sind. Patina, Abrieb und ähnliche Highlights des alltäglichen Gebrauchs sind gewollt und wünschenswert. Hier fallen Shabby Chic und Vintage thematisch zusammen.

weiterlesen

Beim Vintage unterscheidet man zwischen original Vintage, also Möbel, die tatsächlich aus einer anderen Epoche sind und Vintage Style oder Raw & Vintage. Vintage Style beschreibt neue Möbel, die nur so aussehen, als ob Sie den goldenen 20ern oder anderen Epochen entsprungen sind. Doch egal ob altes Schätzchen oder ein Schmuckstück im Vintage-Style, beides wirkt charakterstark, einzigartig und ziemlich mondän.